Projekt Philosophische Fakultät: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Opennet
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Geräteübersicht)
(Geräteübersicht)
Zeile 23: Zeile 23:
 
* [[AP2.35]]: [[Ubiquiti NanoStation]] M5 HP, Richtung [[Projekt Heilig Geist Kirche]]
 
* [[AP2.35]]: [[Ubiquiti NanoStation]] M5 HP, Richtung [[Projekt Heilig Geist Kirche]]
 
* [[AP2.36]]: [[Ubiquiti NanoStation]] M5 HP, Richtung Ludwigstraße ([https://www.senselab.org sense.lab e.V.])
 
* [[AP2.36]]: [[Ubiquiti NanoStation]] M5 HP, Richtung Ludwigstraße ([https://www.senselab.org sense.lab e.V.])
* [[AP2.238]]: [[Ubiquiti NanoStation]] M5 HP, Richtung [[Projekt KKW]] (Client von 2.20 Kraftwerk-Sued)
+
* [[AP2.238]]: [[Ubiquiti NanoStation]] M5 HP XW, Richtung [[Projekt KKW]] (Client von 2.20 Kraftwerk-Sued)
 
* [[AP2.239]]: [[Ubiquiti NanoStation]] M5 HP, Richtung Nordwesten (Petrikirche und Nikolaikirche)
 
* [[AP2.239]]: [[Ubiquiti NanoStation]] M5 HP, Richtung Nordwesten (Petrikirche und Nikolaikirche)
 
* [[AP2.243]]: [[Ubiquiti]] Bullet M5, Rundstrahler (div. Clients im Süden)
 
* [[AP2.243]]: [[Ubiquiti]] Bullet M5, Rundstrahler (div. Clients im Süden)

Version vom 20. März 2019, 16:28 Uhr

Inhaltsverzeichnis

Ziele und Pläne

Die Philosophische Fakultät befindet sich in der August-Bebel-Straße 28 im Stadtzentrum. Das Gebäude hat zehn Etagen, eine elfte praktisch im Lifthäuschen über die Treppe erreichbar. Durch die Höhe kann man von hieraus natürlich weite Linkstrecken bauen. Außerdem ist unsere Dachinstallation an unser Uni-vlan angeschlossen, um die APs dort auch via Kabel erreichbar zu machen.

Historie

  • März/April 2016: mehrtägige Umbauaktion (Tag 1, Tag 2, Tag 3)
  • 24. Februar 2016: Ortsbegehung und Klärung der Umbauanforderungen mit dem Hauseigentümer; siehe Fotos und Planung
  • 24./25. Mai 2012: Umbau der alten Verkabelung in den neuen Schaltkasten; Inbetriebnahme des Rundstrahlers (AP79); Bericht hier: Modernisierung 2012.
  • 21. Mai 2012: Vorbereitung und PoE-Verdrahtung beim Montagstreffen
  • 10. Mai 2012: Besichtigung und Planung
  • April 2016 Umbau auf Anforderung der Telekom:
  • 01. Nov 2018: Begehung und Identifikation der Störungsursachen

Aktueller Stand

Geräteübersicht

Schaltschrank / Verkabelung

  • Schaltschrank: Rittal Kompakt-Schaltschrank AE – AE 1030.500
  • im Schaltschrank befinden ich drei 8-Port-Switches (TP-Link TL-SG108)
    • die Switches sind untereinander verbunden
    • die Switches sind mit der LAN-Seite von drei Alfa POE-Injektoren (APoE08) verbunden
  • die Geräte sind mit der POE-Seite der POE-Injektoren verbunden
  • die Stromversorgung erfolgt über eine 6fach-Steckdosenleiste im Schaltschrank
    • der Strom wird durch das Loch in der Wand zugeführt - wir sind an eine separate Sicherung angeschlossen

Gesamtinstallation_PhiloTurm_2012.JPG Schaltkasten_PhiloTurm_2012_aussen.JPG Schaltkasten_PhiloTurm_2012.JPG Patchpanel_PhiloTurm_2012.JPG

Befestigungssysteme

Wir haben unsere Verkabelung rund um das Fahrstuhlhäuschen an die vorhandene Technik der Telekom angepasst:

  • C-Schiene 40 x 22 mm, Hersteller PUK, Modell 2-St-PUK DKG K40-22
  • Kabelschelle 22 mm, Hersteller FIMO, Modell ?
  • Kabelrinne

Probleme der Installation (1.11.2018)

  • Die Halterung einer Nanostation (AP2.35) ist gebrochen. Das Gerät hing ein paar Tage kopfüber und ist vollgelaufen.
  • Folgend kam es zum Kurzschluss und mehrere Geräte, die am gleichen PoE-Segment hingen sind mit ausgefallen.
  • Weitere Kabel am Nordmast sind schlecht geschützt, so dass es zu weiteren Störungen kommen kann.
  • Ob das Netzteil oder der PoE-Injector Schaden genommen haben, muss noch gemessen werden.
  • Der Südmast ist nicht vollständig statisch gesichert und gekippt.
  • Damit ist auch die Bullet-Süd von der Halterung gebrochen.
  • Der Schaltschrank ist "etwas" überlastet, so dass wir wegen oben dargestellter Probleme das betroffene Netzteil sicherheitshalber erstmal gezogen haben.
  • Der Uplink ins Gebäude ist mit einem Not-So-Tough-Kabel versehen.
  • An diversen Stellen könnte etwas großzügiger mit Kabelbindern umgegangen werden.
  • Aufgaben für den nächsten Baueinsatz:
    • neues Gerät mit Oni Firmware als AP 2.35 einrichten
    • drei Stecker crimpen
    • PoE Injector tauschen
    • marodes "outdoor" Kabel zum Schaltschrank tauschen; die übrigen sehen gut aus
    • Mast Südseite fest schrauben; neuen Dübel setzen oder Loch in Masthalterung erweitern

Reparaturen (6.11.2018)

  • AP2.35 wurde ersetzt durch ein Neugerät.
    • Derzeit als AP. (TODO: war das evtl. vorher ein Client?)
    • Zum Anbau wurde ein Maxlink Ubibracket angebaut. Aus persönlichem Eindruck nach Anbau wirkt dieses Produkt minderwertiger als die sonst verwendeten Halterungen.
    • (Aus purer Faulheit) wurde ein Reservekabel (N1) für den AP2.35 verwendet. Das vorherige N2 endet abgeschnitten in ...
  • Die Reservekabel des Nordmasts stecken jetzt in einer kleinen Abzweigdose.
  • Alle Ubiquiti NanoStation M5 HP wurden auf Wunsch eines einzelnen Vorstandsmitglieds mit einem zusätzlichen "Fangseil"-Kabelbinder gesichert.
  • Auf besonderen Wunsch eines anderen Mitglieds wurde die Mastverkabelung mit weiteren Kabelbindern gegen schlackern/scheuern fixiert.
  • Der Bullet Rundstrahler am Südmast wurde provisorisch mit Kabelbindern wieder in Position gebracht.
    • Obwohl das ganze stabil wirkt und auch eine gewisse Zeit halten wird, sollte langfristig eine neue Halterung verbaut werden. Kein Kabelbinder hält ewig.
  • Der Südmast wird derzeit mit einem Provisorium in Position gehalten. siehe todo
  • Das Netzteil für den einen PoE-Injector war beschädigt und wurde ausgetauscht.
    • Fehlerbild: Das Netzteil hatte zwar im Leerlauf 16V geliefert, jedoch brach die Spannung bei einschalten eines AP bereits auf 12V zusammen und wurde instabil.

ToDo

(Stand 6.11.2018)

  • Umgebende Clients nach Ausfall-Impro wieder auf Phi-Fak zurückstellen
  • Links prüfen zu/nach Heiliggeistkirche, Bauamt, Petrikirche u.a.
    • 12 Geräte sind insgesamt aktiv -- haben alle die gewünschte Funktion?
  • Südmast ist derzeit nur provisorisch gesichert
    • Der Winkel an der Hauswand benötigt ein weiteres Loch. Dazu muss der gesamte Mast einmal abgenommen werden.
  • Rundstrahler am Südmast benötigt neue Halterung. Derzeit provisorisch gelöst.
  • Beschreibung oben scheint nicht mehr aktuell.

Links

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Start
Opennet
Kommunikation
Karten
Werkzeuge