Router-Einrichtung

Aus Opennet
Version vom 7. März 2018, 22:11 Uhr von Age (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Anleitung soll dir die eigenständige Konfiguration deines Routers ermöglichen.

Inhaltsverzeichnis

Firmware flashen

Diese Seite beschreibt die initiale Konfiguration deines Routers, nachdem du die Opennet Firmware auf deinem Router installiert hast. Diese Installation der Opennet Firmware wird typischerweise Firmware flashen genannt. Um mehr über das Flashen der Firmware zu erfahren, folge bitte der Anleitung entsprechend deines Geräte-Herstellers:

Achtung: Wenn auf Deinem Router bereits die Opennet-Firmware installiert ist, du aber z.B. eine neuere Version der Opennet-Firmware aufspielen möchtest, sind obige Anleitungen nicht geeignet. Achte in diesem Fall stattdessen darauf, dass Du ein Firmware-Image mit "sysupgrade" im Dateinamen benutzt, und nutze in der Weboberfläche deines Opennet-Routers die Update-Funktion unter "Administration" / "System" / "Backup / Flash Firmware".

Allgemeines zum Web-Interface

Opennet Firmware NG Startbildschirm

Verbinde dich über ein Netzwerkkabel mit dem LAN-Port deines Routers. Anschließend erreichst sein Web-Interface unter der folgenden Adresse: http://172.16.0.1

Die Firmware ist mit der Nutzer-Passwort-Kombination root / admin vorkonfiguriert.

Das Web-Interface teilt sich in zwei große Abschnitte, zwischen denen du mittels der Navigation oben rechts wechseln kannst:

  • Opennet - Opennet-spezifische Einstellungen: AP-Nummer, Internet-Zugang, ...
  • Administration - alle sonstigen Router-Einstellungen: WLAN, IP-Bereiche, Routing, Passwort, ...

Falls du dich auf der Kommandozeile wohlfühlst, kannst du dich auch per SSH mit dem Router verbinden (Standardzugang: "root" mit dem Passwort "admin").

Opennet-ID festlegen

Im Opennet werden die IP-Adressen manuell vergeben. Wähle dazu in der Tabelle Opennet Nodes eine freie IP aus und trage deinen Namen und deine Koordinaten in diese Tabelle ein.

Tippe nun diese AP-Nummer (z.B. 3.27) im Web-Interface unter dem Punkt Opennet → Basis → Netzwerk ein.

Verbindung mit dem Netzwerk herstellen


Wahrscheinlich möchtest du deinen Router nun mit der Opennet-Wolke verbinden. Dazu hast du sicherlich schon die WLAN-Netze deiner Umgebung angeschaut (mittels der Scan-Funktion in der Drahtlos-Konfiguration). Trage nun deren SSID (WLAN-Namen) unter Administration → Netzwerk → Drahtlos → ON_WIFI_0 ein und wähle den Modus Client aus.

Mögliche SSIDs enden auf .opennet-initiative.de bzw. .on-i.de. Bitte Rücksprache (am besten beim Montagstreffen) halten, denn einige SSIDs sind für besondere Aufgaben (Backbone) reserviert.

Nun wird sich dein Router selbständig mit der Gegenstelle verbinden. Dies kannst du im Abschnitt Administration → Netzwerk → Drahtlos verfolgen.

Anschließend findest du auf der Status-Seite der Firmware (klicke auf Opennet) eine Liste deiner direkten Nachbarn.

Konfiguration für den Einsatzzweck

Falls dein AP nicht einfach nur ein Teil der Opennet-Infrastruktur werden soll, dann möchtest du ihn nun wahrscheinlich für seinen Einsatzzeck konfigurieren:

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Start
Opennet
Kommunikation
Karten
Werkzeuge