Comfast: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Opennet
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Serielle Console - Firmware Recovery)
(Serielle Console - Firmware Recovery)
Zeile 69: Zeile 69:
  
 
Mit zwei Schrauben unterhalb des rückseitigen Aufklebers lässt sich das Gehäuse öffnen und der Zugang zur Console ist möglich. Serial Einstellung ist 115200,N,1. Das Belegung der Pins ist RX, TX, Ground,  3.3V.
 
Mit zwei Schrauben unterhalb des rückseitigen Aufklebers lässt sich das Gehäuse öffnen und der Zugang zur Console ist möglich. Serial Einstellung ist 115200,N,1. Das Belegung der Pins ist RX, TX, Ground,  3.3V.
 +
 +
screen /dev/<usb-serial-interface> 115200
 +
 +
Über die Console kann auch die Wiederherstellung und Flash Vorgang eingeleitet werden.
  
 
[[Category:Access points]]
 
[[Category:Access points]]

Version vom 19. Juli 2020, 19:18 Uhr

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Hersteller der COMFAST Produkte ist jeweils "Shenzhen Four Seas Global Link Network Technology Co., Ltd" aus China. Die Geräte werden mit einen PoE Adapter mit passiv 48V ausgeliefert, unterstützen aber auch den PoE Standard nach IEEE 802.11af und 802.11at für die Stromversorgung vom Switch. Die Auslieferung erfolgt mit einer von COMFAST angepassten OpenWrt Software. Das Management ist ab Werk somit via WLAN und LAN relativ einfach.

Mehr Informationen unter https://en.comfast.com.cn und https://comfastwifi.us

Modelle

Modell Abmessungen Prozessor Arbeitsspeicher (MB) Flash (MB) Gewinn Anmerkungen
CF-EW72 353 x 85 x 44 mm 650 Mhz Qualcomm Atheros QCA9531 SOC + QCA9886 128 MB 16 MB 5 dBi Omni Wi-Fi 5 Outdoor AP 2.4 + 5 Ghz (IP66); 802.11af/at PoE In; 2x 100 Mbit/s Ethernet
CF-E313AC 262 x 80 x 53 mm Qualcomm Atheros QCA9531 SOC 64 MB 16 MB 12 dBi Panel Wi-Fi 5 Outdoor AP 5 Ghz (IP66); 802.11af/at PoE In; 2x 100 Mbit/s Ethernet incl. 1x PoE Out Option

Besonderheiten:

  • Netzkabel (für Kleingeräte C7/C8) sind nicht europäisch.
  • Auslass am Gehäuse nur für 1 Netzwerkkabel beim CF-EW72 vorbereitet.
  • Bei beiden Modellen kann der AP via Passiv POE an beiden Ports (LAN+WAN) betrieben werden.
  • Beim CF-E313AC wird am LAN-Port in Schalterstellung Links PoE-In und Rechts PoE-Out betrieben.

Firmware flashen

Auslieferungszustand
  • Gerät per PoE Adapter (passives PoE 48V auf PINs 4,5 + / 7,8 -) booten, es kann auf beiden Ports (LAN+WAN) angeschlossen werden
  • DHCP an LAN Port oder WLAN SSIDs "COMFAST_XXXX_5G" / "COMFAST_XXXX_2G", Web http://192.168.10.1/ - admin/admin
  • die Sprache kann von Chinesisch auf Englisch rechts über die Weltkugel gewechselt werden
  • via System > Upgrade ein passende OpenWrt Upgrade Image verwenden (z.B. openwrt-ath79-generic-comfast_cf-ew72-squashfs-sysupgrade.bin)
  • anschließend muss ein Factory Reset / Reflash durchgeführt werden, dies kann z.B. im Failsafe Modus (Drücken der Reset Taste bei Blinken der WAN LED) erfolgen
ifconfig <dev> 192.168.1.100/24
scp sysupgrade -n openwrt-ath79-generic-comfast_cf-ew72-squashfs-sysupgrade.bin root@192.168.1.1:/tmp
ssh root@192.168.1.1
  sysupgrade -n /tmp/openwrt-ath79-generic-comfast_cf-ew72-squashfs-sysupgrade.bin
Firmware Wechsel
  • im aktuellen OpenWrt snapshot Image ist der LuCI / HTTP Webserver nicht enthalten, Installation per
ssh root@192.168.1.1
  opkg update
  opkg install luci

Konfiguration

Serielle Console - Firmware Recovery

Mit zwei Schrauben unterhalb des rückseitigen Aufklebers lässt sich das Gehäuse öffnen und der Zugang zur Console ist möglich. Serial Einstellung ist 115200,N,1. Das Belegung der Pins ist RX, TX, Ground, 3.3V.

screen /dev/<usb-serial-interface> 115200

Über die Console kann auch die Wiederherstellung und Flash Vorgang eingeleitet werden.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Start
Opennet
Kommunikation
Karten
Werkzeuge