Benutzer:Leo/Blog:2020 May 04 22:42:20 CEST

Aus Opennet
< Benutzer:Leo
Version vom 5. Mai 2020, 18:35 Uhr von MathiasMahnke (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Opennet Techniktreffen (04.05.2020)

Wir haben uns heute in einem Online-Meeting zusammengefunden um über technische Dinge für Opennet zu sprechen. Als Plattform haben wir meet.in-berlin.de (Jitsi Meet) genutzt, welches dankenswerterweise von Individual Network Berlin e.V. betrieben wird. Besprochen wurden folgende Themen:

  • Auf der Z10 müssen defekte Access Points ausgetauscht werden. Es wird diskutiert, wie dies am Besten geschieht.
  • Kai-Uwe hatte per Email eine Ubiquiti NanoStation AC (als Master) als Austauschgerät vorgeschlagen, um Erfahrung mit dem Gerät zu sammeln
  • Martin würde gern eine MikroTik RouterBoard mANTBox 15s nutzen
  • beide Geräte von oben haben nur Halterungen, um an vertikalen Masten montiert zu werden
  • für einen horizontalen Masten benötigen wir "90 Grad Adapter". Möglich wäre bspw. mit einer Mastverlängerung von Meconet. Martin wird dies bestellen und testen.
  • Till hat über Erfahrungen mit der Polarisation von Access Points berichtet
  • Die DFS Problematik wurde auch angesprochen. Da dort eine hohe Dichte an WLAN Geräten zu finden ist, stören sich diese gegenseitig und es werden DFS Impulse erkannt, welche real aber kein Radar sein können. Über mögliche Lösungen und Weiterentwicklungen wurden diskutiert.
  • Till hat vorgerechnet, welche Entfernung erreicht werden kann, wenn eine NanoStation M5 mit Standardkonfiguration genutzt wird.
  • Wir hatten mehrere Teilnehmer mit IPv6 Anschluss. Ein Teilnehmer mit O2 Anschluss hatte von gelegentlichen Verbindungsprobleme über den Tag berichtet. Wir stellten uns die Frage, ob sich zwei Teilnehmer per IPv6 gegenseitig per Ping erreichen können. Als Ergebnis konnte von einem Telekom Anschluss das Endgerät des O2 Anschlusses erfolgreich per Ping erreichen. Umgekehrt (von O2 zu Telekom) kam die ICMP Fehlermeldung "administratively prohibited". Anscheinend setzen unterschiedliche Provider oder Router-Herstellung das Erlauben/Blocken von Pings aus dem Internet unterschiedlich um.
  • Jedem Nutzer ist empfohlen seine IPv6 Einstellungen insbesondere am Endgerät zu prüfen und dort passend zu konfigurieren. Bei IPv6 gibt es stets den Ansatz, dass die Router primär für die Weiterleitung von Paketen verantwortlich sind und Maßnahmen zur Sicherheit auf den Endgeräten vorgenommen werden sollten.

Nächstes Treffen ist für kommenden Montag Abend geplant.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Start
Opennet
Kommunikation
Karten
Werkzeuge